Zeltaufbau

Tipps und Tricks beim Zeltaufbau

Nachfolgend einige nützliche Tipps zum Aufbau des neuen Zeltes. Dieses Zelt ist trotz seiner Grösse wirklich „kinderleicht“ aufzubauen. Mit 2 Personen benötigt man/frau ca. 1 Stunde. Bitte auch die Hinweis zum Schluss zu den PVC-Planen beachten.

Das gesamte Stahlrohrgestänge besteht lediglich aus 3 verschiedenen Längen (Senkrechte mit Standfuss, Dach-Längsseiten sowie Dach-Quergestänge) und zwei verschiedenen Verbindungsstücken.

Trotzdem hilft der eine oder andere Kniff vielleicht weiter :

  1. die richtige Stelle für den späteren Standort aussuchen, damit es nicht noch aufgebaut transportiert werden muss
  2. die gesamte Dachkonstruktion auf dem Boden liegend zusammenstecken und einrasten.
  3. auf einer Seite die senkrechten Gestänge einrasten
  4. nun die Dachplane über das Dachgestänge ziehen
  5. die Giebelseiten einhängen und mit den Spanngurten und Klettverbindern am Giebel-Gestänge verbinden (sonst kommt man dort später nur noch mit einer Leiter dran)
  6. evtl. Lichterketten, Dekorationen, Kabel etc.am First befestigen (oder es muss später eine Leiter benutzt werden)
  7. jetzt die Seile anbringen (ältere Planen) bzw. die Gummilaschen anbringen (neue Planen) und das Dach somit befestigen
  8. jetzt die zweite Längsseite aufstellen und das Dach mit den Gummilaschen (früher: Spannseile) sichern
  9. je nach Bedarf die Seitenteile einhängen und mit den Ringbefestigungen an den Stahlrohren befestigen
  10. das Dach mit den Schnüren an den Standfüssen befestigen
  11. das Zelt mit den Heringen und Spannseilen im Erdreich befestigen
  12. ACHTUNG: Auch wenn das Zelt sehr stabil ist und dem Wind im geschlossenen Zustand wenig Angriffsfläche bietet, es bleibt immer noch ein Zelt. Darum bei längerer Standzeit bzw. bei starkem Wind bitte zusätzlich sichern. Auf Rasen mit zusätzlichen Gewichten (z.B. Betonplatte) bzw. an feste Gegenstände, Gebäude etc. anbinden, bei festem Untergrund (Stein,Beton) verdübeln, hierfür das Loch im Standfuss nutzen.
  13. PS: Bei dem Abbau bitte in umgekehrter Reihenfolge vorgehen. Bitte beachten, dass die Zeltplanen vor dem Einpacken trocken sein müssen. Werden die Planen feucht eingepackt, kann es zu Schimmel o.ä. kommen !

WICHTIGER HINWEIS für Zelte mit PVC-Planen:
Die PVC Dach- und Seitenplanen müssen vor dem Aufbau in einem warmen Raum (mindestens 18 Grad Raumtemperatur) gelagert werden, um das Material weich und geschmeidig werden zu lassen. Im kalten Zustand ist die Plane steif und unbeweglich.
Die Dachplane hat an 4 Ecken einen angeschweissten Eckstreifen, welcher vom Dach bis zum Boden den jeweiligen Eckpfosten verdeckt. An diesem Streifen darf man unter keinen Umständen ziehen, da sich diese direkt an der Schweißnaht abreißen lassen!!!
Durch das Schweissen entsteht an der Naht eine Materialerhärtung. Sollte es wieder erwartend zu einem Schaden an der Plane kommen, können Sie diese in einer Sattlerei bzw. einem LKW-Planen-Schweißbetrieb wieder schweißen lassen.
Wenn Sie das Zelt in den Wintermonaten benutzen möchsten, lassen Sie das Zelt nicht unbeaufsichtigt stehen.

Nun kann die Feier, Party, Ausstellung oder was auch immer beginnen !!!

Viel Spass bzw. Erfolg mit dem neuen Zelt wünscht
das Team von tolleware.de

PS: Falls Sie diese Anleitung ausdrucken wollen, klicken Sie bitte auf den Drucken-Button Ihres Browsers.

 

suprcomonlineshop

Erstellt mit

 Einloggen

 |Ausloggen

 | Adminbereich| Ausloggen

suprS