Sehr geehrter Kunde,

Dieser Shop ist im Moment leider nicht erreichbar. Bitte probieren Sie es in Kürze erneut.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.
STAMPS4U - BRIEFMARKEN ING. MARTIN HÖGL

Impressum

 

STAMPS4U - Briefmarken Ing. Martin Högl

Ing. Marting Högl
Utschgraben 37
8600 Utschtal
Österreich

Vertretungsberechtigte Personen/Ansprechpartner:
Horst Busch / Ing. Martin Högl

Telefon: +43 (660) 710 12 65

E-Mail: office@stamps4u.at

Homepage: www.stamps4u.at

USt-IdNr. / Steuernummer: ATU67102217

Handelsregisternummer: GISA 28175216

Paypal: office@stamps4u.at

BANKVERBINDUNG ÖSTERREICH:
IBAN           AT761925065318422209
BIC             DIRAAT2S
BANK          Hellobank BNP Paribas Austria AG
Empfänger:  Ing. Martin Högl

BANKVERBINDUNG DEUTSCHLAND:
IBAN           DE80100110012624263922
BIC             NTSBDEB1XXX
BANK          N26 BANK GMBH
Empfänger:  Ing. Martin Högl

AGB

GB – Allgemeine Geschäftsbedingungen von
Briefmarken – Ing. Martin Högl, 8600 Utschtal, Utschgraben 37
Gültig ab 6.8.2016

Geltung
Die Lieferungen, Leistungen und Angebote unseres Unternehmens erfolgen ausschließlich aufgrund
dieser Geschäftsbedingungen; entgegenstehende oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Kunden erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten ausdrücklich ihrer Geltung zugestimmt. Vertragserfüllungshandlungen unsererseits gelten insofern nicht als Zustimmung zu von unseren Bedingungen abweichenden Vertragsbedingungen. Diese Geschäftsbedingungen gelten als Rahmenvereinbarung auch für alle weiteren Rechtsgeschäfte zwischen den Vertragsparteien.

Vertragsabschluß
Ein Vertragsangebot eines Kunden bedarf einer Auftragsbestätigung. Auch das Absenden der vom Kunden bestellten Ware bewirkt den Vertragsabschluß.

Angebot
Unser Angebot ist stets freibleibend. Irrtümer, Preisänderungen und Zwischenverkauf bleiben vorbehalten.
Sämtliche angebotenen Gegenstände aus der Zeit des Dritten Reiches werden nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen, der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre, der Berichterstattung über Vorgänge der Geschichte oder des Zeitgeschehens oder ähnlichen Zwecken angeboten bzw. abgegeben. Solange sich Kunden nicht gegenteilig äußern, versichern sie, dass sie derartige Artikel nur zu denselben Zwecken erwerben.

Prüfung
Sollte vom Kunden eine Prüfung oder Nachprüfung von Briefmarken oder Sammler-Ansichtskarten gewünscht werden, ist uns dies vor dem Kaufanbot bekannt zu geben. Mit der Prüfung verbundene Kosten sind vom Kunden zu tragen.

Preis
Alle von uns genannten Preise sind Tagespreise und in Euro angegeben. Sofern nicht anderes ausdrücklich vermerkt ist sind unsere Preise inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer zu verstehen. Sollten sich die Lohnkosten aufgrund kollektivvertraglicher Regelungen in der Branche oder innerbetrieblicher Abschlüsse oder sollten sich andere, für die Kalkulation relevante Kostenstellen oder zur Leistungserstellung notwendige Kosten wie jene für Materialien, Energie, Transporte, Fremdarbeiten, Finanzierung etc. verändern, so sind wir berechtigt, die Preise entsprechend zu erhöhen oder zu ermäßigen. Allfällige Export- und Importspesen wie z. B. Zollgebühren gehen zu Lasten des Kunden.

Bezahlung / Versand

Bei Neukunden und Firmen erfolgt der Versand grundsätzlich nach Zahlungseingang (Vorauskasse). Bei uns bekannten Kunden (Stammkunden) kann der Versand wahlweise auch auf Rechnung erfolgen.

Zahlung / Lieferung
Rechnungen sind, sofern nicht anders vereinbart, innerhalb von 14 Tagen zahlbar. Skontoabzüge bedürfen einer gesonderten Vereinbarung.

Bei Zahlungsverzug, auch mit Teilzahlungen, treten auch allfällige Skontovereinbarungen außer Kraft und werden gesetzlich geltende Verzugszinsen in Höhe von 4 % berechnet. Alle durch Zahlungsverzug entstehenden Mahnkosten gehen zu Lasten des Käufers.

Zahlungen des Kunden gelten erst mit dem Zeitpunkt des Einganges auf unserem Geschäftskonto als geleistet.

Alle nicht versicherten oder eingeschriebenen Lieferungen erfolgen auf Gefahr des Käufers.

Unsere Lieferpflicht ist mit nachweislicher Versendung erfüllt. Lieferverzögerungen die auf höhere Gewalt, Arbeitskampf, unvorhersehbare Hindernisse oder sonstige von uns nicht zu vertretende Umstände zurückzuführen und von uns nicht zu vertreten sind, verlängern die Lieferzeit entsprechend.

Vertragsrücktritt
Sollte ein Käufer die Ware nicht abnehmen oder anderen wichtigen Gründen, wie insbesondere Konkurs des Kunden oder Konkursabweisung mangels Vermögens, sowie bei Zahlungsverzug des Kunden sind wir zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt, sofern er von beiden Seiten noch nicht zur Gänze erfüllt ist. Für den Fall des Rücktrittes haben wir bei Verschulden des Kunden die Wahl, einen pauschalierten Schadenersatz von 30 % des Bruttorechnungsbetrages oder den Ersatz des tatsächlich entstandenen Schadens zu begehren.

Bei Zahlungsverzug des Kunden sind wir von allen weiteren Leistungs- und Lieferungsverpflichtungen entbunden und berechtigt, noch ausstehende Lieferungen oder Leistungen zurückzuhalten und Vorauszahlungen bzw. Sicherstellungen zu fordern oder nach Setzung einer angemessenen Nachfrist vom Vertrag zurückzutreten. Tritt der Kunde – ohne dazu berechtigt zu sein – vom Vertrag zurück oder begehrt er seine Aufhebung, so haben wir die Wahl, auf die Erfüllung des Vertrages zu bestehen oder der Aufhebung des Vertrages zuzustimmen; im letzteren Fall ist der Kunde verpflichtet, nach unserer Wahl einen pauschalierten Schadenersatz in Höhe von 30 % des Bruttorechnungsbetrages oder den tatsächlich entstandenen Schaden zu bezahlen.

Bei Vertragsabschlüssen im Fernabsatz (§§ 5a ff Konsumentenschutzgesetz) kann der Verbraucher vom Vertrag innerhalb von 7 Werktagen zurücktreten, wobei Samstage nicht als Werktage zählen. Die Frist beginnt mit dem Tag des Einlangens der Ware beim Verbraucher bzw. bei Dienstleistungen mit dem Tag des Vertragsabschlusses. Es genügt, die Rücktrittserklärung innerhalb dieser Frist abzusenden. Tritt der Verbraucher gemäß dieser Bestimmung vom Vertrag zurück, hat er die Kosten der Rücksendung der Ware zu tragen; wurde für den Vertrag ein Kredit abgeschlossen, so hat er überdies die Kosten einer erforderlichen Beglaubigung von Unterschriften sowie die Abgaben (Gebühren) für die Kreditgewährung zu tragen. Bei Dienstleistungen, mit deren Ausführung vereinbarungsgemäß innerhalb von 7 Werktagen ab Vertragsabschluss begonnen wird, ist ein Rücktritt nicht möglich.

Mahn- und Inkassospesen
Der Vertragspartner (Kunde) verpflichtet sich für den Fall des Verzuges, die dem Gläubiger entstehenden Mahn- und Inkassospesen, soweit sie zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung notwendig sind, zu ersetzen, wobei er sich im speziellen verpflichtet, maximal die Vergütungen des eingeschalteten Inkassoinstitutes zu ersetzen, die sich aus der Verordnung des BMwA über die Höchstsätze der Inkassoinstituten gebührenden Vergütungen ergeben. Der Vertragspartner (Kunde) verpflichtet sich uns für die 1. Mahnung einen Pauschalbetrag von € 40,– an Mahnspesen zu ersetzen.

Reklamationen
Können prinzipiell nur anerkannt werden, wenn das beanstandete Material innerhalb von 14 Tagen mit der Originalrechnung im unveränderten Zustand zum Umtausch oder zur Gutschrift zurückgegeben wird. Fehler die aus Abbildungen ersichtlich sind (Stempel, Zentrierung, Zähnung usw.) berechtigen nicht zur Reklamation. Das Anbringen eines „Falsch“ Kennzeichen eines BPP- Prüfers gilt nicht als Veränderung. Falls Sie Marken zu einem BPP- Prüfer senden wollen, muss dieses vor dem Kauf schriftlich mitgeteilt werden. Nach Bestätigung von unserer Seite verlängert sich die Reklamationsfrist bis zur Rückgabe der Marken durch den Prüfer. Reklamationen bei Sammlungen, Posten, Partien, Dublettenalben, Lots, Sammlerbeständen, Nachlässen sowie Marken ohne Obligo sind branchenüblich ausgeschlossen. Diese werden verkauft, wie beschrieben und können auf Wunsch vorher besichtigt werden. Unsere Angaben über Katalogwerte verstehen sich stets als Zirkaangaben. Abweichungen sind kein Reklamationsgrund. Ebenso sind bei diesen Objekten Reklamationen von Teilen oder Einzelmarken und jede Art von Ersatz bzw. Umtausch, Nachlieferung, Preisermäßigung etc. wegen eventueller enthaltener falscher oder fehlerhafter Marken ausgeschlossen. Kosten für eventuell vom Käufer veranlasste Nachprüfungen können nicht übernommen werden.

Sicherheit
Hochwertige Kollektionen etc. werden vor Auslieferung fotokopiert. Diese Kopien dienen im Reklamationsfall der Identifikation unserer Lieferung.

Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware bleibt bis zur völligen Bezahlung unter Eigentumsvorbehalt geliefert und bleiben bis zur vollständigen Bezahlung unser unveräußerliches Eigentum.

In der Geltendmachung des Eigentumsvorbehaltes liegt nur dann ein Rücktritt vom Vertrag, wenn dieser ausdrücklich erklärt wird.

Bei Warenrücknahme sind wir berechtigt, angefallene Transport- und Manipulationsspesen zu verrechnen. Bei Zugriffen Dritter auf die Vorbehaltsware – insbesondere durch Pfändungen – verpflichtet sich der Kunde, auf unser Eigentum hinzuweisen und uns unverzüglich zu benachrichtigen. Ist der Kunde Verbraucher oder kein Unternehmer, zu dessen ordentlichem Geschäftsbetrieb der Handel mit den von uns erworbenen Waren gehört, darf er bis zur vollständigen Begleichung der offenen Kaufpreisforderung über die Vorbehaltsware nicht verfügen, sie insbesondere nicht verkaufen, verpfänden, verschenken oder verleihen. Der Kunde trägt das volle Risiko für die Vorbehaltsware, insbesondere für die Gefahr des Unterganges, des Verlustes oder der Verschlechterung.

Erfüllungsort
Erfüllungsort ist der Sitz unseres Unternehmens in 8600 Utschtal.

Gerichtsstand
Es gilt das österreichische Recht. Die Vertragssprache ist Deutsch. Die Anwendbarkeit des UN-Kaufrechtes wird ausdrücklich ausgeschlossen. Die Vertragsparteien vereinbaren österreichische, inländische Gerichtsbarkeit. Handelt es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft, ist zur Entscheidung aller aus diesem Vertrag entstehenden Streitigkeiten das am Sitz unseres Unternehmens (8600 Utschtal) sachlich zuständige Gericht ausschließlich örtlich zuständig.

Salvatorische Klausel
Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in den übrigen Teilen verbindlich.

Auftragserteilung
Mit Auftragserteilung werden die vorstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen vom Besteller ausdrücklich und vorbehaltlos anerkannt.

Datenschutz / Adressenänderung und Urheberrecht
Der Kunde erteilt seine Zustimmung, dass auch die im Kaufvertrag mit enthaltenen personenbezogenen Daten in Erfüllung dieses Vertrages von uns automationsunterstützt gespeichert und verarbeitet werden.

Der Kunde ist verpflichtet, uns Änderungen seiner Wohn- bzw. Geschäftsadresse bekanntzugeben, solange das vertragsgegenständliche Rechtsgeschäft nicht beiderseitig vollständig erfüllt ist. Wird die Mitteilung unterlassen, so gelten Erklärungen auch dann als zugegangen, falls sie an die zuletzt bekanntgegebene Adresse gesendet werden.

Abbildungen der Waren und Gegenstände sind Eigentum von Briefmarken – Ing. Martin Högl und dürfen nicht ohne unserer Genehmigung verwendet werden.

Grundlage dieser Verkaufsbedingungen ist die von der Wirtschaftskammer Österreich herausgegebene Verbandsempfehlung.
Nachtrag zum Vertragsabschluss

Unser verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages durch einstellen eines Artikels auf der Plattform EBAY umfasst einen Startpreis und Angebotsdauer, oder Festpreis für den Artikel und kann vom Käufer durch Abgabe eines Gebotes über die Bieten-Funktion, bei Festpreisangeboten über die Sofort-Kaufen-Funktion angenommen werden.
Der Vertrag kommt mit dem Käufer zustande, der bei Ablauf der Auktion der Höchstbietende war, bei Festpreisangeboten mit dem Käufer der die Sofort-Kaufen-Funktion angenommen hat.

Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO:
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.
Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:
Briefmarken – Ing. Martin Högl, Utschgraben 37, 8600 Utschtal

Der Kunde hat die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu leisten.

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von € 40,00 nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Gerichtsstand
Als Gerichtsstand gilt das zuständige Gericht des Verkäufers, insbesondere das
Bezirksgericht Bruck an der Mur vereinbart.

Letzte Fassung vom: 6.8.2016

Datenschutz

Der Kunde ist ausdrücklich einverstanden, dass seine personenbezogenen Daten zur Erfüllung der vertraglichen Pflichten verarbeitet und verwendet werden. Neben Verarbeitung der Daten im Zuge der Rechnungslegung ist der Kunde ausdrücklich mit deren Aufnahme in die Kundenkartei von Briefmarken – Ing. Martin Högl einverstanden. Ebenso mit dem möglichen Erhalt von Kundeninformation in schriftlicher Form (E-Mail, Brief, Werbematerial).  Ein formloser Widerruf bewirkt die sofortige Löschung aus der Kundenkartei. Sofern es nicht zur Vertragserfüllung notwendig ist, werden Kundendaten nicht an Dritte weitergegeben.

Widerrufsbelehrung

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:
Briefmarken – Ing. Martin Högl, Utschgraben 37, 8600 Utschtal

Der Kunde hat die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu leisten.

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von € 40,00 nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.