testbanner_-

Über Seifengeflüster

Was sagt man über sich, um dem Gegenüber ein Gefühl dafür zu geben, wer man eigentlich ist?

Ich finde, es reicht nicht aus zu sagen, dass man 40 Jahre alt ist und seine Leidenschaft zum Beruf gemacht hat. Denn auch wenn das Seife sieden meine Leidenschaft ist, so ist diese Leidenschaft tatsächlich aus Leid entstanden. Schon als Säugling hatte ich Neurodermits und es wurde auch in der Kindheit und Jugend nur zeitweise besser, begleitet mich aber letztendlich mein ganzes Leben.

Schon früh wurden nur die Waschlotionen für sensible Haut zum Waschen benutzt, aber alles brannte auf der Haut und erwies sich als reinste Qual. In meiner Jugend entwickelte sich dann die Neurodermitis sehr intensiv an meinen Händen, und es erwies sich als unerträglich, die Hände zu waschen.

Letztendlich machte ich die Erfahrung, dass ich mit Seifen besser zurecht kam als mit flüssigen Waschtensiden, so dass  ich das Bestreben entwickelte, für mich selbst Verantwortung zu übernehmen und Seifen selbst herstellen zu wollen, die meinen Ansprüchen gerecht wird.

Heute kann ich sagen, dass Seife für mich nicht mehr nur eine Leidenschaft ist, vielmehr bin ich in großer Dankbarkeit ergeben, dass ich durch sie gesunde Hände habe und weiß wie es sich anfühlt, eine normale Haut zu haben.

Das ist sie, meine Geschichte, die Ihnen einen kleinen Einblick in das Erstehen von Seifengeflüster geben soll.

Die Zufriedenheit meiner Kunden liegt mir sehr am Herzen – Sie finden immer ein offenes Ohr bei mir!

Jeder Produktionsschritt wird von mir alleine ausgeführt, und in liebevoller Handarbeit umgesetzt. Vom Entwickeln der Produkte, der Herstellung, der Dokumentation jeder Charge eines Produktes (ein Teil der Auflagen, die die Kosmetikverordnung vorgibt), dem Erstellen der Labels, der Verpackungen bis hin zum Versand, alles aus meinen Händen.
 
Silke von Seifengeflüster

 

suprcomonlineshop

suprS