plbanner

Elke Erb: Gedichte und Kommentare

16,80 € VERSANDKOSTENFREI
Versandkostenfrei
Lieferzeit

Bitte beachten Sie, dass es bei Lieferungen ins Ausland zu abweichenden Lieferzeiten kommen kann.

Dieses Produkt ist derzeit leider nicht verfügbar.

Elke Erb
Gedichte und Kommentare
Reihe Neue Lyrik – Band 10
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Hrsg. von Jayne-Ann Igel,
Jan Kuhlbrodt und Ralph Lindner
200 Seiten, Euro 16.80, Hardcover
ISBN 978-3-940691-72-9
poetenladen 2016

Leider vergriffen

 

Mit dem vorliegenden Buch liegt uns eine außergewöhnliche Arbeit der 1938 in der Eifel geborenen und heute in Wuischke und Berlin lebenden außergewöhnlichen Dichterin Elke Erb vor. Sie öffnet sozusagen den Dichtraum unter und neben ihren Texten und legt ihn in Kommentaren frei.

Wenn in vormodernen Ästhetiken davon ausgegangen wurde, dass Kunst sich mimetisch (nachahmend) zur Natur verhalte, ist es nun der Leser, der sich auf diese Weise der Kunst, dem Gedicht widmet. Verstehen hieße also, den Bewegungen der Gedichte zu folgen, und die Kommentare sind, wenn man so will, choreografische Anweisungen. Darüber hinaus aber entfalten sie eine eigene sprachliche Schönheit.

 

Stimmen zum Buch

Je länger man in diesem Band liest, je häufiger man vor- und zurückblättert, weil sich Querbeziehungen einstellen zwischen Motiven und Metaphern, desto klarer und geheimnisvoller zeigt sich nicht allein diese Dichtung, sondern erst recht die Welt, in der sie sich bewegt, die sie – und in der sie sich selbst – mit nicht nachlassender Hingabe und Aufmerksamkeit beobachtet.

Das Handwerk der Meisterin, die uns hier bei der Arbeit zusehen lässt, ist in emphatischer Weise ein Werk der Hände: eine nicht endende Gestaltung und Umgestaltung, die es der Sprache zutraut, diese Welt als fortwährende Wandlung lesbar zu machen.  FAZ

 

Elke Erb, geboren 1938 in Scherbach (Eifel), siedelt 1949 nach Halle über. 1963 legte sie ihr Lehre­rexa­men ab und war an­schlie­ßende mehrere Jahre als Lek­torin tätig.
Seit 1966 arbeitet sie als frei­beruf­liche Autorin und Über­setzerin. Elke Erb ist Mi­tglied der Säch­sischen und der Ber­liner Aka­demie der Künste und wurde viel­fach für ihr Werk aus­gezeich­net, so unter ande­rem mit dem Peter-Hu­chel-Preis, dem Hein­rich-Mann-Preis, dem Erich-Fried-Preis sowie zuletzt mit dem Ernst-Jandl-Preis und dem Anke Benn­holdt-Thom­sen-Lyrik­preis.

 

Das Buch im Verlag

suprcomonlineshop

Einloggen

Guten Tag, | Ausloggen

Guten Tag, | Adminbereich | Ausloggen