Ihre eigene Trinkwasserquelle für Zuhause

Unser Trinkwasser: 

Bestens geprüft und immer noch empfehlenswert oder Medikamentencocktail aus der Leitung?

Sauberes Wasser ist die Grundlage allen Lebens. Wichtig ist nicht nur die Menge, die wir zu uns nehmen, sondern vor allem die Qualität.

Neueste Erkenntnisse der Mediziner (Dr. Barbara Hendel, Dr. Norman Walker, Dr. Paul C. Bragg, Dr. Batmanghelidij, Prof. Dr. L. C. Vincent u.v.m.) empfehlen Wasser, dass möglichst rein, schadstofffrei und mineralarm sein sollte, denn nur so kann Wasser seine Aufgabe im Körper als Transport-, Lösungs- und Reinigungsmittel optimal erfüllen und uns gesund und fit halten.

Die meisten Menschen denken, dass Trinkwasser …
  • sauber und gesund ist
  • eine hohe Qualität besitzt
  • die Wasserwerke alle möglichen Schadstoffe aus dem Wasser prüfen und entfernen
  • ständigen Kontrollen unterliegt
  • wir durch Wasser unseren Körper reinigen und entgiften
Doch wie sieht es nun in der Realität aus?

Wird der Verbraucher – warum auch immer – hier nicht richtig informiert, ja, sogar irregeführt oder ist es „den Öffentlichen“ wirklich nicht bekannt, dass sich gesundheitlich bedenkliche Stoffe (Gifte, Viren, Bakterien, Keime …) im Wasser befinden können?

Unser Trinkwasser ist doch „das bestkontrollierteste Lebensmittel“ überhaupt, meinen unsere Wasserwerke und deren „Sprecher“! Sollten aber nun die Sensationsmeldungen über Schwermetalle, Kohlenwasserstoffe, organische Chlorverbindungen, Pestizide, Nitrat … allesamt frei erfunden worden sein?

 

Lesen Sie hier weiter:

„Wie deutsche Wasserversorger die Gesundheit ihrer Kunden aufs Spiel setzen“ eBook zum Thema: Muss ich mein Leitungswasser reinigen? Kann ich Mineralwasser bedenkenlos trinken? – in Kürze hier erhältlich 😉

 

PS: Ist Wasser wirklich schlecht für unsere Haut?

 

suprcomonlineshop

suprS