Lovebulls Shoplogo mit Bulldoggen

TIP für Heckscheibenmontage

22. Februar 2016

Für einen Heckscheibenaufkleber wird eine dünne Langzeitfolie mit sehr hoher Klebekraft für den Außenbereich als Kfz-Beschriftung verwenden.
Montage bei niedrige Temperaturen:
Die optimale Temperatur bei der Folienverklebung sind 15 bis 23 Grad ohne direkte Sonneneinstrahlung. Genauso sollte man davon absehen, einen großen Aufkleber bei startem Wind zu verarbeiten!
Sollte die Umgebung möglichst staubfrei sein!

Information!!
Der Kleber wird im Normalfall erst nach 48 Stunden seine optimale Festigkeit erreichen! Davor sollte man Waschstraßen oder ähnliche “ Belastungen“ vermeiden! Ist die Temperatur sehr niedrig! D.h. kleiner als 10 Grad, so erhöht sich die Reaktionszeit des Klebers nochmals!

Im Moment haben wir tagsüber ein paar Plus-Grade über Null und in der Nacht Frost. Wenn Sie bei diesen Temperaturen im Freien oder in einer unbeheizten Garage den Heckscheibenaufkleber montieren wollen, müssen Sie einiges beachten:

Bei den jetzigen Witterungsbedingungen im Winter haben Sie eine vielfach höhere Luftfeuchtigkeit als zu anderen Jahreszeiten. Das erkennen Sie schon an Ihrer Atemluft. Stellen Sie sich jetzt vor eine Scheibe, dann kondensiert das Wasser an der Scheibe und diese beschlägt. Ähnlich verhält es sich mit Ihren Händen, die den Heckscheibenaufkleber montieren wollen. Sie geben Körperwärme an die direkte Umgebung und durch den Temperaturunterschied bildet sich ein Film von Kondenswasser zwischen dem Heckscheibenaufkleber und der Scheibe. Dieser Film führt dazu, dass der Autoaufkleber “schwimmt”. Wird nun das Tape (Übertragungspapier/-folie) abgezogen, haftet der Heckscheibenaufkleber nicht richtig und lässt sich von der Scheibe wieder abziehen.

Ein weiteres Detail in diesem Zusammenhang ist der Kleber auf der Rückseite. Dieser ist “verpackt” in vielen kleinen Kügelchen. Durch das Anrakeln werden diese Kügelchen zerquetscht und so der Kleber darin freigesetzt. Bei Kälte sind die Kügelchen hart und viel weniger werden daher zerdrückt, was dann weniger Kleber bedeutet.

Mein Rat: Wenn keine passende Räumlichkeit zur Verfügung steht, dann wenigstens die Heckscheibe ordentlich anwärmen (mit Fön oder Heißluftgebläse auf angenehme Handwärme).

Zu empfehlen ist der trockene Verklebe-Methode!!!

Image: $_1.JPG

suprcomonlineshop

Erstellt mit
Jetzt kostenlos
Shop eröffnen

 Einloggen

 |Ausloggen

 | Adminbereich| Ausloggen

suprS