AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltung

Lieferungen, Leistungen, Angebote und Verkäufe erfolgen ausschließlich aufgrund der folgenden Bedingungen. Diese sind Bestandteil aller abgeschlossenen Verträge und gelten auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, selbst wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Mit der Erteilung des Auftrages, spätestens jedoch mit Entgegennahme der Lieferung oder Leistung, werden diese AGBs durch den Kunden anerkannt. Dazu widersprechende Geschäftsbedingungen oder abweichende Gegenbestätigungen werden nur anerkannt, wenn die Fa. Franz Risch – im folgenden RISCH genannt – diese ausdrücklich schriftlich bestätigt.

2. Angebote, Annahme, Vertrag

Schriftliche und mündliche Angebote von RISCH sind freibleibend und unverbindlich, selbst wenn sie nicht so gekennzeichnet sind. Die Angebote aus dem Online Shop von Risch-Shop24 verstehen sich nach BGB als Aufforderungen zur Offerte (invitatio ad offerendum). Ein rechtsgültiger Kaufvertrag zwischen dem Kunden und RISCH kommt dann und nur dann zustande, wenn RISCH dem Kunden seine Bestellung schriftlich oder auf anderem Wege bestätigt.

3. Annahmefrist, verspätete Annahme, Befreiung des Kunden.

Nach § 146 ff. BGB  erlischt die Bestellung (Antrag) des Antragenden, wenn diese von RISCH abgelehnt oder nicht rechtzeitig angenommen wird. RISCH legt nach § 148 BGB eine Annahmefrist von 3 Tagen fest. Beantwortet RISCH den Antrag des Kunden bis zu diesem Zeitpunkt nicht, so kommt kein gültiger Kaufvertrag zustande und der Kunde ist von seinem verbindlichen Antrag befreit. Die verbindliche Bestellung des Kunden ist demnach für den Kunden nicht mehr rechtlich bindend.  Wenn RISCH erst nach Verstrich dieser Frist eine Bestellbestätigung an den Kunden versendet, so kommt dadurch noch kein Kaufvertrag zustande, da der Kunde durch den Verzug zuvor automatisch aus dem Vertrag befreit wurde. Die Bestellbestätigung von RISCH ist als neuer Antrag (Angebot) zu verstehen und kann vom Kunden angenommen oder abgelehnt werden.

4. Rücktrittsrecht seitens Risch-Shop24

Risch behält sich in Zusammenhang mit Absatz zwei der AGB den Rücktritt von einem Kaufvertrag vor (§ 346 ff. BGB). Dies kann bei Lieferengpässen oder unvorhersehbaren Lieferproblemen der Fall sein.

5. Preise und Versandkosten

Irrtümer und kurzfristige Preisänderungen sind vorbehalten. Alle Preise verstehen sich in EURO inklusive der jeweils gültigen Mehrwertsteuer. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung.

5.1 Innerhalb Deutschlands

Sofern nicht anders vereinbart, versendet RISCH die georderte Ware per Nachname, Vorkasse und bei Bezahlung mit Kreditkarte zu folgenden Konditionen:

Nachnahme:
  • Nur bis Warenwert EUR 500.- möglich.
  • Sie bezahlen dem Postboten den Rechnungsbetrag in Bar oder holen das Paket bei der Post ab.
  • Versandkosten betragen EUR 9.-
  • Nur innerhalb der BRD.
  • Die Gebühr für den Postboten zahlt  RISCH
Kreditkarte:
  • Wir akzeptiren die Eurocard, Visa und American  Express Kreditkarte.
  • Gleichzeitig mit dem Versand der Ware belasten wir Ihre Kreditkarte.
  • Versandkosten betragen EUR 7.- (innerhalb der BRD).
  • Bei einem Warenwert von mehr als EUR 500.- addieren sich zusätzliche Kosten für eine

High Value Paketversicherung:

  • 16 EUR .- (500.- bis 2500.- EUR Warenwert)
  • 20 EUR .- (2500.- bis 100000.- EUR Warenwert)
Vorkasse:
  • Sie bezahlen die Ware im Voraus per Überweisung oder Zusendung eines Schecks.
  • Ihr Vertrauen belohnen wir mit 3% Nachlass auf den Gesamtebetrag der Bestellung.
  • Bis zu einem Bestellwert von EUR 500.- zahlen Sie keine Versandkosten.
  • Bei einem Warenwert von mehr als EUR 500.- addieren sich zusätzliche Kosten für eine

High Value Paketversicherung:

  • 16 EUR .- (500.- bis 2500.- EUR Warenwert)
  • 20 EUR .- (2500.- bis 100000.- EUR Warenwert)

5.2 Ausserhalb Deutschlands

Bei Lieferungen ausserhalb Deutschlands, vor allem aber in ein Land ausserhalb der EU, berechnet RISCH je nach Zielort eine Versandkostenpauschale. Eine Zahlung per Nachname ist bei Lieferungen ins Ausland nicht möglich.

Der Kunde wird beim Bestellvorgang über die anfallenden Versandkosten informiert. Der Kunde kann zu diesem Zeitpunkt von der Bestellung problemlos zurücktreten, indem er den Bestellvorgang abbricht, wenn Ihm die Versandgebühren nicht zusagen.
Bei Zahlungsverzug des Kunden mit mehr als einer Einzelforderung sind sämtliche offenen Forderungen gegen den Kunden sofort fällig.

Beachten Sie bei Lieferungen ins Ausland, dass eventuell mit Aufschlägen durch Zoll zu rechnen ist.

5.3 Übersicht über die Versandkosten

Land Preis in EUR
Australia 50
Austria 23
Bahamas 50
Belgium 23
Brasil 50
Bulgaria 30
Canada 40
Cyprus 30
Czech Republic 23
Denmark 23
Deutschland 7
Estland 30
Finnland 23
France 23
Georgien 30
Germany 7
Great Britain 23
Greece 23
HongKong 50
Hungary 30
Iceland 30
Ireland 23
Italy 23
Jamaika 50
Japan 50
Jemen 40
Korsika 23
Land Preis in EUR
Kroatia 30
Lettland 30
Liechtenstein 23
Litauen 30
Luxembourg 23
Macedonia 30
Malta 30
Mexico 50
Namibia 50
Netherlands 23
New Zealand 50
Norway 30
Oman 40
Österreich 23
Poland 23
Portugal 23
Russia 50
Slowaki 23
Slowenia 30
Spain 23
Sweden 20
Switzerland 25
Thailand 50
Tunesien 40
Turkey 30
USA 40
Yugoslawia 30

6. Gefahrenübergang

Versand/Abholung erfolgt auf Gefahr des Kunden. Sobald die Ware das Lager von RISCH verlassen hat, geht die Gefahr auf den Kunden über. RISCH versichert die Ware beim Versand entsprechend dem Warenwert, falls der Kunde dem nicht ausdrücklich widerspricht.

7. Lieferung und Lieferzeiten

In der Regel liefert RISCH die Waren spätestens nach 7 Werktagen aus. Wird dieses Lieferdatum überschritten erhält der Kunde umgehend Nachricht. Eine Lieferung erfolgt nach maximal 30 Tagen. Mit Erlaubnis des Kunden, kann dieser Termin auch 60 Tage betragen.
Jegliche anderen Lieferfristen bedürfen der Schriftlichen Bestätigung von RISCH. Der Kunde selbst kann RISCH  keine Lieferfristen setzen.

Bei Lieferverzögerungen werden Sie von uns umgehend informiert, spätestens nach 3 Werktagen.

Alle Lieferungen stehen unter dem Vorbehalt richtiger und rechtzeitiger Selbstbelieferung. Teillieferungen sind zulässig.
Liefer- und Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt und aufgrund von Ereignissen, die die Lieferung wesentlich erschweren oder unmöglich machen, wie Streiks, Betriebsstörungen, behördliche Anordnungen, Materialbeschaffungsschwierigkeiten etc., auch wenn sie bei Lieferanten von RISCH eintreten, hat RISCH auch bei verbindlich vereinbarten Fristen und Terminen nicht zu vertreten.

Die Annahme der bestellten und gelieferten Ware ist eine Hauptpflicht des Käufers. Lehnt der Käufer die Annahme ab, oder unterlässt er die Annahme, so befindet sich der Käufer im Verzug. Nach versuchtem und ebenfalls fehlgeschlagenem Lieferversuch, behält sich RISCH das Recht vor, bis zu 30% des Auftragswertes als Schadensersatz zu verlangen. Dies geschieht unbeschadet der Möglichkeit einen höheren Schaden nachzuweisen

8. Zahlung

Die Lieferung erfolgt per Nachnahme oder per Kreditkartenzahlung direkt im Online-Shop. Unter Absprache mit RISCH  können nach mehreren Lieferungen oder in speziellen Fällen, bspw. bei höherwertiger Ware, auch andere Zahlungsbedingungen verabredet werden, wie z.B. Zahlung per Rechnung.
Bei Zahlung per Vorkasse, erhält RISCH das Geld für die Ware, bevor der Versand erfolgt. Bei Zahlung per Kreditkarte erfolgt die Belastung der Karte erst, wenn RISCH die bestellten Waren verbindlich ausliefert.

Der Kunde ist bei Barnachnahmen verpflichtet, sich vom Transporteur über die Zahlung bei Lieferung eine Quittung ausstellen zu lassen und diese aufzubewahren. Auf Anforderung ist die Quittung RISCH  vorzulegen bzw. eine leserliche Abschrift zu erteilen. Im Falle einer Säumnis trägt der Kunde Beweislast für die Zahlung.

Bei Zahlungsverzug des Kunden ist RISCH berechtigt, Zinsen in Höhe von bis zu 3% über dem jeweiligen Diskontsatz der Deutschen Bundesbank zu verlangen. Weitergehende Verzugsschäden können durch RISCH geltend gemacht werden.

Bei Zahlungsverzug ist RISCH berechtigt, Mahngebühren in Höhe von bis zu EUR 5,-  zu verlangen, sowie die Forderung zur Beitreibung an ein Inkassobüro zu übergeben. Der Kunde ist verpflichtet, die für die Inanspruchnahme des Inkassobüros anfallenden Kosten zu tragen. Der Kunde ist zur Zurückbehaltung oder Aufrechnung von Teilbeträgen nur berechtigt, falls die Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder durch RISCH anerkannt wurden.

9. Eigentumsvorbehalt

RISCH behält sich das Eigentum an der Ware vor, bis sämtliche Forderungen von RISCH gegenüber dem Kunden aus der Geschäftsbeziehung, einschließlich der künftig entstehenden Forderungen auch aus gleichzeitig oder später abgeschlossenen Verträgen beglichen sind. Das gilt auch dann, wenn einzelne oder sämtliche Forderungen des Verkäufers in eine laufende Rechnung aufgenommen wurden und der Saldo gezogen und anerkannt ist. Der Kunde ist zur Weiterveräußerung der Vorbehaltsware im ordnungsgemäßen Geschäftsgang nur dann berechtigt, wenn er RISCH schon jetzt alle Forderungen abtritt, die aus der Weiterveräußerung gegen Abnehmer oder gegen Dritte erwachsen.

Wird im Zusammenhang mit der Bezahlung des Kaufpreises durch den Käufer eine wechselmässige Haftung von RISCH begründet, so erlischt der Eigentumsvorbehalt sowie die diesem zugrunde liegende Forderung aus Warenlieferungen, nicht vor Einlösung des Wechsels durch den Kunden als Bezogener. Wenn der Wert der bestehenden Sicherheiten die zu sichernden Forderungen um mehr als 20% überschreitet, ist RISCH auf Verlangen des Kunden insoweit zur Freigabe verpflichtet.

10. Garantiebestimmungen und Mängelrügen

Auf alle neuen Artikel, die Sie bei RISCH käuflich erwerben, haben Sie grundsätzlich immer die volle Garantie des Herstellers. Die Garantiegewährleistungen der Hersteller sind sehr unterschiedlich, daher entnehmen Sie die genauen Garantiezeiten für die jeweiligen Artikel den Informationen der Shopkategorie oder explizit den Warenbeschreibungen. Im Falle einer Reklamation innerhalb der Garantiezeit, übernimmt RISCH gerne die Abwicklung Ihrer Garantieansprüche gegenüber dem Hersteller. Bitte beachten Sie, dass Kosten, die RISCH dadurch entstehen, von Ihnen ausgeglichen werden müssen, falls Ihre Garantieansprüche vom Hersteller zurückgewiesen werden. Der Artikel zu Lasten des Kunden an RISCH versandt. Ist Ihre Reklamation berechtigt, senden wir Ihnen den vom Hersteller reparierten oder ausgewechselten Gegenstand kostenfrei zurück.
Der Kunde verpflichtet sich, alle Lieferungen von RISCH beim Empfang auf Mängelfreiheit und Ordnungsmäßigkeit zu prüfen. Minder- oder Falschlieferungen sowie offenkundige Mängel sind binnen 7 Tagen nach Empfang der Lieferung vom Kunden schriftlich zu rügen. Diese gilt für Kunden auch im Falle erkennbarer Falschlieferungen durch RISCH wenn besonders vom schnellen Wertverfall bedrohte Produkte Gegenstand der Lieferung sind. Die Ware ist in diesem Fall unverzüglich an RISCH zurückzusenden.
Transportschäden sind unverzüglich dem Transportführer anzuzeigen.
RISCH behält sich das Recht zur dreimaligen Nachbesserung vor. Dann hat der Kunde grundsätzlich das Recht auf Rücktritt oder Wandlung (§ 478 a BGB).
Von der Gewährleistung sind vom Kunden oder sonstigen Dritten durch unsachgemäße Behandlung oder Eingriffe verursachte Mängel ausgenommen. Im Falle von Reklamationen ist der Kunde verpflichtet, den Mangel exakt zu beschreiben. Das Entfernen von Markierungen, Aufklebern und anderen zur Identifizierung benötigten Kennzeichnungen auf der Ware führt zum Verlust des Anspruchs auf Gewährleistungen. Die Verjährungsfrist für gesetzliche Mängelansprüche beträgt 2 Jahre.

11. Widerrufsrecht des Kunden

RISCH räumt seinen Kunden ein Widerrufsrecht für originalverpackte und ungetragene Ware bis zu einer Dauer von 14 Tagen nach Erhalt der Ware ein. Die Angabe eines Grundes ist nicht erforderlich.

Der Kunde teilt seine Rückgabeabsicht (Widerruf) gegenüber RISCH  umgehend mit und sendet die Waren zu seinen Lasten an RISCH  zurück, insofern der Warenwert EUR 40.- nicht übersteigt. Andernfalls erfolgt der Versand der Ware zu Lasten von RISCH. Das Widerrufsrecht wird durch die fristgerechte Absendung der Waren ausgeübt. Der Kaufvertrag wird damit ausgelöst und RISCH erstattet Ihnen unverzüglich den Kaufpreis zurück, sofern dieser bereits bezahlt wurde. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware an RISCH.

Der Kunde kann den Artikel umtauschen oder RISCH erstattet dem Kunden auf dem von ihm gewünschten Weg den Kaufpreis der Ware zurück. Der Verbraucher hat die Kosten einer Wertminderung zu tragen, wenn diese nicht ausschließlich auf die Prüfung der bestellten Ware zurückzuführen ist. Der Kunde hat mit der bestellten Ware sorgfältig umzugehen, um im Falle einer Rücksendung [im Rahmen der 2 Wochen] diese Kosten zu vermeiden.

11. 1 Einschränkungen des Widerrufsrechts, Nutzungsgebühr

Für Uhren und Schmuck, die nach Kundenspezifikation angefertigt oder verändert wurden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind (Beispiel: Anpassung von Armbanduhren mit nur einmal verstellbaren Bändern, wie Kautschukband Momentsuhren, oder Anpassung von Ringen) ist bei Rücksendung bzw. Widerruf eine (Nutzungs-)Gebühr zu entrichten, die in ihrer Höhe den Kosten entspricht, die aufgebracht werden müssen, um den Artikel in den Originalzustand zurückzuversetzen.

Für zurückgesendete Ware, die beschädigt oder nachweislich vom Kunden bereits benutzt worden ist, ist eine Nutzungsgebühr vom Kunden zu entrichten. Die Höhe der Gebühr richtet sich nach den Kosten, die zur Rückversetzung (Reparatur, Instandsetzung) des Artikels in den Original- bzw. Neuzustand notwendig sind.

12. Datenschutz

Daten, die bei einer Bestellung übermittelt werden, werden mit SSL verschlüsselt.
RISCH speichert bei einer Bestellung im Internet die Daten des Kunden in einer lokalen, sicheren Datenbank ab. Ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung werden Ihre Daten ausschliesslich zur Abwicklung Ihrer Bestellung verwendet. Eine Weiterverwendung oder der Weitervertrieb ohne Ihre Zustimmung ist ausgeschlossen. Unsere Datenschutzpraxis steht im Einklang mit dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie dem Teledienstdatenschutzgesetz (TDDSG).
Kunden die den RISCH  Newsletter bestellen, werden mit den Daten abgespeichert, die Sie bei der Abonnementbestellung angeben. Diese Daten bestehen mindestens aus der E-Mail Adresse des Kunden, allerhöchstens aber aus den vom Abonnenten angegeben Daten.

13. Schlußbestimmungen/Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung in diesen Geschäftsbedingungen in diesen Geschäftsbedingungen oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmungen soll eine angemessene Regelung gelten, die im Rahmen der gesetzlich zulässigen Möglichkeiten der unwirksamen Klausel am nächsten kommt.

Firma Franz Risch Inh. Thomas Nägle
Seestraße 8
83700 Rottach-Egern

suprcomonlineshop

 Einloggen

 |Ausloggen

 | Adminbereich| Ausloggen

suprS