-,-- € 0 Produkte

Sie haben momentan keine Produkte in Ihrem Warenkorb.

Versandkosten:   Gesamt:  

Zur Kasse gehen

Buch XXXIV – Die Matrix

18,00 € Ohne ausgewiesene MwSt. gem. § 19 UStG Kleinunternehmerregelung
Versandkosten 1,80 € für dieses Produkt
Lieferzeit * 3–6 Tage
In den Warenkorb

Was die Welt im Innersten zusammenhält

3. Inhaltsverzeichnis
Seite
A. Zum Geleit 5
B. Einführende Bemerkungen des interviewenden Psychologen 7
I. Gespräch: Der Heimatplanet Inua 11
Bemerkungen hierzu 20
II. Gespräch: Dimensionaler Übergang und Reinigung der Erde,
Gott und Wesen der Matrix 22
Bemerkungen hierzu 31
III. Gespräch: Die Matrix in ihrer zentralen Gestaltungsfunktion 33
IV. Gespräch Darstellung eines „walk in“ – Geschehens 50
Bemerkungen hierzu 62
V. Gespräch: Chakren und Zeit als kosmischer Wesensfaktor 64
Bemerkungen hierzu 73
VI. Gespräch: Inuakiner und die Anunnaki 75
Bemerkungen hierzu 89
VI. Gespräch: Die Kolonisation der Erde durch die Anunnaki 90
Bemerkungen hierzu 104
VIII. Gespräch: VIII. Gespräch: Das Verbundensein mit der Matrix,
die Abwehrmaßnahmen der Anunnaki 106
Bemerkungen hierzu 119
IX. Gespräch: Eine Alternativ-Medizin spiritueller Art 121
Bemerkungen hierzu 133
X. Gespräch: Der Aufstieg des Planeten Erde 135
Schlußbetrachtung 147
Leseprobe:
VII. Gespräch: Die Kolonisation der Erde durch die Anunnaki
A: Du hast gesagt, daß Du von der Erde sprechen möchtest.
D: Ja. Ich wollte erzählen, daß alles, was auf Inua passiert ist mit den
Kolonialisatoren, das ist auch auf der Erde passiert.
A: Wer hat uns kolonisiert?
D: Auch die Anunnaki. Vor ca. 500.000 Jahren ist ein Raumschiff auf der
Erde gelandet, welches Boden- und Wasserproben genommen hat und
dann weggegangen ist, um nach einiger Zeit in Begleitung mit anderen
Schiffen ihrer Gesellschaft landeten, um hier ansiedeln zu können.
Die Ziele waren die gleichen – das Abbauen der Mineralienschätze.
Bei ihrer Rückkehr haben sie Inuakiner mitgenommen aus Inua. Weil es
sehr mühsam wäre, den hier wohnenden Bewohnern beizubringen, wie
sie mit den entwickelten Geräten arbeiten sollten, haben sie die Inuaki-
ner eingesetzt, zu arbeiten.
So haben sie angefangen zu arbeiten, aber es hat sich herausgestellt,
daß ihre Kräfte nicht genügten, sie haben sogar einen Aufstand ausbre-
chen lassen. Das hat sie letztendlich dazu gebracht, daß sie die hier le-
benden Menschen zur Arbeit zwangen.
Aber es hat sich auch wiederum herausgestellt, daß sie nicht genug
entwickelt waren, um mit den Inuakinern Schritt halten zu können, so
haben sie alles nur durcheinander gebracht.
So haben sie sich schlußendlich entschieden, die Gene der Erdbewohner
zu ändern, jedoch haben sie die benutzte DNS nicht von sich, sondern
von den Inuakinern genommen.
D: Das heißt, daß wir verwandt sind?
D: Ja.
A: Also wir verfügen über Eure DNS?
D: Ja. Ihr könntet uns danken, daß Ihr als Rasse existiert. Dem geneti-
schen Stand der damaligen Erde ist unser genetischer Stand draufge-
setzt worden und so hat sich die heutige menschliche Rasse erschaffen.
A: Und warum ähneln wir Euch nicht?
D: Die Anunnaki behalten immer die äußeren Formen, weil sie sich der
jeweiligen Umgebung anpassen. Ihre physischen Formen passen zum
Planeten.
A: Es gibt eine solche wissenschaftliche Hypothese, nach der die mensch-
liche DNS durch eine Veränderung gegangen ist und vielleicht haben
wir auch auf der Planetenebene gemeinsame Ahnen, welche vor 180–
300.000 Jahren in Afrika lebten.
D: So ist das. Das ist wahr. Da ist die erste DNS-Änderung passiert.
A: Die erste?
D: Ja, weil jetzt vor ca. 40.000 Jahren auf die existierende DNS die
Anunnaki ihre eigene genetischen Materialien draufgetan haben.
A: Aber warum?
D: Weil sie zu dem Zeitpunkt gekommen sind, an dem die Menschen an-
gefangen haben, bewußt zu werden, wer sie eigentlich sind und sie
haben gemeint, wenn unser Körperaufbau sich ähnelt, dann werden
wir sie vielleicht annehmen.
A: Also, wir verfügen über eine DNS-Kombination von den Inuakinern,
Anunnakis und den primitiven Menschen.
D: Ja.
A: Wenn wir es gut beurteilen, dann sind wir mehr Anunnaki als was
anderes?
D: Nein, weil die zweiten Änderungsversuche nicht geklappt haben mit der
gesamten Bevölkerung und so hat sich eine Mischung entwickelt zwi-
schen denen, die die DNS direkt von den Anunnaki bekommen haben
und denen, die über die DNS der Inuakiner verfügten.
Es waren auch reine Blutlinien, die die Blutsauberkeit der Anunnaki
bewahrt haben.
A: Aber heutzutage sind wir zum Großteil ähnlich, oder?
D: Nein. Sie folgen genau den gleichen Regeln. Es gibt immer noch reine
Blutlinien.
A: Du willst damit sagen, daß immer noch solche Familien existieren, die
ihre Abstammungen verehren und Blutvermischung nicht akzeptieren?
D: Ja.
A: Und was ist mit den Anunnaki passiert, als sie weggegangen sind?
D: Sie sind nicht weggegangen. Sie sind zwischen uns, sie haben sich nur
zurückgezogen.
A: Ich habe noch eine Theorie gehört, aber ich weiß nicht, was ich glauben
soll.
D: Ich möchte niemand überzeugen. Ich möchte nur soviel sagen, daß es
die sind, die uns führen. Es ist tatsächlich wahr, daß sie aus dem Hin-
tergrund die Welt lenken.
A: Sag mal, diese Anunnaki ähneln irgendwie den Reptilien, nur sie stehen
auf zwei Beinen?
D: Ja.
A: Es gibt solche Sprüche, daß sie Reptilien ähnlich sind……………………..

* Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Die Frist für die Lieferung beginnt bei Zahlung per Vorkasse am Tag nach Erteilung des Zahlungsauftrags an das überweisende Kreditinstitut bzw. bei anderen Zahlungsarten am Tag nach Vertragsschluss zu laufen und endet mit dem Ablauf des letzten Tages der Frist. Fällt der letzte Tag der Frist auf einen Samstag, Sonntag oder einen am Lieferort staatlich anerkannten allgemeinen Feiertag, so tritt an die Stelle eines solchen Tages der nächste Werktag.

suprcomonlineshop

Einloggen

Guten Tag, | Ausloggen

Guten Tag, | Adminbereich | Ausloggen