Gutscheine im Wert von über 50 Euro für die Wickeder Gastronomie

Das jüngste „Heimatprodukt“ von den „PunktZwo“-Machern Thomas Fabri und Philipp Pantel lädt ein, Wickede insbesondere mit dem Geschmackssinn zu erkunden. Mit der „Schlemmerbox“ regen sie zur kulinarischen Rundreise durch die heimische Gastronomie an. „Zum Teil mit Gerichten, die es so bisher noch nicht auf der Speisekarte gab“, versprechen die beiden zur schicken Metallbox, die mit örtlichem Motiv bedruckt ist. Darin warten zwölf Gutscheineauf ihre Einlösung.

Wem das Warten darauf zu lange dauert, kann sich als kleine „Vorspeise“ das innenliegende Baiser der Firma Niehaves gönnen. Dieses wurde extra für die Wickeder Heimatprodukte von den Konditoren aus der Westerhaar kreiert und mit dem Wickeder Heimatlogo bedruckt.

Alle Gutscheine sind jeweils in Kombination mit einem Essen vor Ort gültig. Dafür bekommt der Gast einen besonderen zusätzlichen Gang gratis serviert: eine Vorspeise oder ein besonderer Nachtisch, wie die „Dreierlei Dessertvariation“, mit denen die Gastronomen ihr Können zeigen. „Wickede hat ein vielfältiges, kulinarisches Angebot. Es freut uns, dass so viele Gastronomen hierbei mitmachen“, so Pantel und Fabri. Die Bürgerstuben sind dabei, ebenso Eiscafe Cortina, Erlenhof, Fischhof Baumüller, Gasthaus Schulte, Gaststätte Korte, Hackethal, Hofladen Landverliebt, La Posta, Niehaves und Rohrbach. Zu kaufen gibt es die limitierte Schlemmerbox ab Sonntag beim Fest „Wickede blüht“ am Stand von „PunktZwo“ für 19,90 Euro, später dann zudem in verschiedenen Geschäften.

Gastronomen, die Interesse haben, bei der nächsten Schlemmerbox mitzuwirken, können sich gerne melden.

Foto und Text: Soester Anzeiger

suprcomonlineshop

Erstellt mit

 Einloggen

 |Ausloggen

 | Adminbereich| Ausloggen

suprS