1000 blühende Geschenke im Wickeder Motivbecher

Das „Blumendorf“ lädt ein: Wickedes Ortsmitte will sich beim Fest „Wickede blüht“ am 17. Mai von seiner schönsten Seite zeigen. Schon ohne den besonderen Aufwand im Rahmen des Festes fällt der Ortskern mit seiner Blumenpracht Einheimischen und Besuchern angenehm auf. Beim Fest am Sontag nächster Woche soll noch eins draufgesetzt werden, wobei der Gewerbering als Veranstalter nicht zuletzt auf die tatkräftige Unterstützung der Kommune hoffen darf. Der Bauhof mit seinem grünen Daumen, die Wirtschaftsförderung mit dem Blick auf den werbenden Effekt für die Gemeinde – gemeinsam mit dem WIR. möchte diese Allianz „Wickede blüht“ wieder zu einem Fest der Sinne machen.

Die Blumenpracht bei „Wickede blüht“ soll man sogar mit nach Hause nehmen können: Dazu verschenken die Händler am 17. Mai 1 000 hübsche Blumen in einem originellen Becher, der aus der Palette der Heimatprodukte von „PunktZwo“ stammt. Mit Wickeder Motiven versehen verweist schon dieser Becher auf Wickedes Blumenthema. Und nicht nur das: Weil Wickede als Perle am RuhrtalRadweg auch eine Radlergemeinde ist, gilt dem Fahrrad sowohl auf dem Präsentbecher des WIR. als auch beim Blüte-Fest besondere Aufmerksamkeit.

Die CDU-Familienradtour am Morgen soll nach der Rückkehr im Zentrum münden, Aktionen wie die Rallye der Volksbank mit Jux-Rädern oder das Zweirad-Angebot für die Kinder auf dem Markt kommen hinzu. Stärkung verheißt das kulinarische Angebot, zu dem auch wieder 50 selbst gebackene Kuchen und Torten der Händler zählen, mit denen die Ortsmitte zum Paradies für Leckermäuler wird – der Erlös für den guten Zweck bleibt in der Gemeinde. Zu den süßen Verführungen kommen natürlich auch begehrte pikante Angebote nebst passender Getränke.

All das gibt es als geballtes Programm am Sonntag, 17. Mai, ab 12 Uhr rund um den Marktplatz, um 13 Uhr öffnen dann auch die Geschäfte für den verkaufsoffenen Sonntag. In Wickedes Läden übrigens startet an diesem Tag auch die neue Werbeaktion „Wickede zeigt Gesicht“, ein große angelegte Kampagne des WIR., mit dem der heimische Handel einfach mal seine Servicefreundlichkeit und Kundennähe in den Mittelpunkt rücken möchte.

Text und Foto: Soester Anzeiger

suprcomonlineshop

Erstellt mit

 Einloggen

 |Ausloggen

 | Adminbereich| Ausloggen

suprS