poetenladen    Bücher portofrei aus dem Verlag

Marie T. Martin: Luftpost

15,80 € VERSANDKOSTENFREI
Versandkosten
Lieferzeit

Bitte beachten Sie, dass es bei Lieferungen ins Ausland zu abweichenden Lieferzeiten kommen kann.

Dieses Produkt ist derzeit leider nicht verfügbar.

Marie T. Martin
Luftpost
Erzählungen
144 Seiten, Euro 15.80
Softcover mit Klappen
978-3-940691-53-8
poetenladen 2013
Taschenbuch-Broschur
(Die Originalausgabe erschien 2012)

Leider zurzeit vergriffen, neue Auflage in Planung

Geschichten als poetische Sendung

Berührend und mit eigen­williger Poesie erzählt Marie T. Martin von ihren dünn­häutigen Helden, für die ein fremder Wohnungs­schlüssel den Eintritt in ein neues Leben verspricht, die all ihre Hoff­nungen auf einen spontanen Urlaub mit dem alten Schul­freund oder auf die Antwort ihrer geheimen Luftpost richten, und die manchmal von dieser Hoffnung nicht enttäuscht werden. Zumindest für einen kurzen Moment.

»Vielleicht ist der Tod, sagst du und grinst, nur wie ein Abfluss und alles wird in einem Strudel eingesaugt mit einem schmatzenden Geräusch und kommt in die universale Kläranlage. Das, sage ich, ist mir zu spät, ich möchte einen Klarspüler für die Seele, hier und jetzt.«

Marie T. Martin, geboren 1982 in Freiburg, studierte am Deutschen Literaturinstitut Leipzig und absolvierte eine Ausbildung zur Theaterpädagogin. Sie lebt in Köln. 2007 erhielt sie den Förderpreis des MDR-Literaturwettbewerbs und 2008 das Rolf-Dieter-Brinkmann-Stipendium. Sie war Stipendiatin in Istanbul, im LCB, in Edenkoben und ist 2015 Stadtschreiebrein in Hausach. Nach ihrem Erzählband Luftpost (poetenladen 2011) erscheint mit Wisperzimmer ihr Lyrikdebüt. 2015 brachte sei einen Band mit Kleiner Rrosa heraus: Woher nehmen Sie die Frechheit, meine Handtasche zu öffnen

 

Stimmen zum Buch

Hoch verdichtete Prosa präsentiert Marie T. Martin in ihrem Debütband. In diesem Sinne sind Marie T. Martins Erzählungen „zeitnotorisch“, sie zeichnen psychologische Bilder der Postadoleszenz im Angesicht einer seltsam versperrten Welt.
Deutschlandfunk | Enno Stahl

Da hat jemand richtig hingeschaut und zugehört und findet eine Sprache für die Möglichkeiten, die sich auftun und verschließen, und benennt Dinge, die nicht aus poetischen oder metaphorischen Gründen im Text herumstehen, sondern solche, die das Leben leider allzu oft ausmachen: Turnhallen und Hefezöpfe und Espressomaschinen, das ganze Elend.
FAZ | Andrea Diener

Die Geschichten in „Luftpost“ haben es in sich: Marie T. Martin zeigt kein Interesse an Helden oder Siegertypen, ihre Protagonisten stehen mal auffällig, mal unauffällig am Rand der Gesellschaft, kämpfen mit dem Leben, nicht selten gegen sich selbst.
Culturmag | Frank Schorneck

In diesem Buch finden sich Sätze, die man abschreiben möchte.
Volltext

Mit einer hypersensitiven Sprache faszinierte Marie T. Martin,1983 in Freiburg geboren, die eine Erzählung von wissender Leichtigkeit las: „ich glaube, es gibt den Kern nicht, den wir suchen, es gibt nur eine Farbe vielleicht, die immer auftaucht, Schicht um Schicht ist alles übereinander gelegt in uns wie eine Lasur, es gibt keinen wahren Grund, denn alle Schichten leuchten zusammen, es gibt nur viele Stimmen und keine eigene.“ Ein verheißungsvolles Talent, perfekt präsentiert – auch dies sei vermerkt – von der Moderatorin Ann-Christin Bolay.
Badische Zeitung (2013)

Perfekte Sommerlektüre: Luftpost ist eine Sammlung von Erzählungen, die alle für sich stehen und doch auf spannende Weise zusammengehören. Denn mal mehr und mal weniger auffällig tauchen Charaktere aus vergangenen Geschichten wieder auf.
Radio Fritz | rbb

 

Das Buch im Verlag

Weitere Bücher:

Wisperzimmer

Woher nehmen Sie die Frechheit, meine Handtasche zu öffnen

Foto: Ilker Gurer

suprcomonlineshop

Einloggen

Guten Tag, | Ausloggen

Guten Tag, | Adminbereich | Ausloggen