AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Fernabsatzgeschäfte (Onlinehandel) für Verbraucher

Stand: August 2016

 

1. – Allgemeines und Begriffsklärung

Für sämtliche Fernabsatzgeschäfte (Onlinehandel) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in der jeweils gültigen Fassung.
Speziellen und nachstehend nicht erwähnten Verhaltenskodizes unterliegen wir nicht.

Begriffsklärung:
Verbraucher bzw. Verbraucherin ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

 

2. Vertragsschluss

Gegenstand des Vertrages ist der Verkauf von Waren und Dienstleistungen. Vertragssprache ist Deutsch.

Der Kaufvertrag kommt über das Online-Warenkorbsystem wie folgt zustande:
– Die zum Kauf beabsichtigten Waren werden im „Warenkorb“ abgelegt. Über die entsprechenden Schaltflächen in der Navigationsleiste kann der Warenkorb von Ihnen jederzeit aufgerufen und geändert werden.
– Nach Aufruf der Seite „Kasse“ und der Eingabe der persönlichen Daten sowie Zahlungs- und Versandbedingungen werden abschließend nochmals alle Bestelldaten auf der Bestellübersichtsseite angezeigt.
Beim Nutzen eines Sofortzahl-Systems werden Sie entweder in unserem Online-Shop auf die Bestellübersichtsseite geführt oder zunächst auf die Internetseite des Anbieters des Sofortzahl-Systems weitergeleitet. Erfolgt die Weiterleitung zu dem jeweiligen Sofortzahl-System, nehmen Sie dort die entsprechende Auswahl bzw. Eingabe Ihrer Daten vor. Es gelten die Datenschutzbestimmungen des jeweiligen Sofortzahl-Systems.
Abschließend werden Sie zurück in unseren Online-Shop auf die Bestellübersichtsseite geleitet. Vor Absenden der Bestellung haben Sie die Möglichkeit, hier sämtliche Angaben nochmals zu überprüfen, zu ändern (auch über die Funktion „zurück“ des Internetbrowsers) bzw. den Kauf abzubrechen.
Mit dem Absenden der Bestellung über die Schaltfläche „zahlungspflichtig bestellen“ erklären Sie rechtverbindlich die Annahme des Angebotes, wodurch der Kaufvertrag zustande kommt.
Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail zum Teil automatisiert. Sie sind daher verpflichtet sicherzustellen, dass die von Ihnen hinterlegte eMail-Adresse zutreffend ist, der Empfang der eMails technische sichergestellt und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.

Der vollständige Vertragstext wird von uns nicht gespeichert. Vor Absenden der Bestellung über das Online-Warenkorbsystem können Sie die Vertragsdaten über die Druckfunktion des Browsers ausdrucken oder elektronisch sichern.
Nach Zugang der Bestellung bei uns werden die Bestelldaten, die gesetzlich vorgeschriebenen Informationen bei Fernabsatzverträgen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen nochmals per eMail an Sie übersandt.

 

3. Preise

Alle genannten Preise sind in Euro angegeben und verstehen sich inklusive gültiger gesetzlicher Mehrwertsteuer; jedoch ohne Skonto, sonstige Nachlässe, und Kosten für Verpackung, Versand und Transportversicherung, welche in der Artikelbeschreibung gesondert angegeben werden.
Netto- und Bruttobetrag sowie Umsatzsteuer werden auf Schriftstücken separat ausgewiesen.
Der Kunde/ die Kundin hat kein Anrecht auf Einblick in kalkulatorische Details.

 

4. Zahlungsbedingungen

Zahlungen werden in den, auf der Angebotsseite angezeigten, Zahlungsarten entgegen genommen. Die Zahlungsansprüche aus dem geschlossenen Vertrag sind, soweit bei den Zahlungsarten nicht anders angegeben, sofort per Vorkasse ohne Abzüge fällig.

 

5. Lieferung, Versandkosten, Gefahrübergang

Es gelten die, bei der Artikelbeschreibung aufgeführten, Lieferfristen und –Bedingungen.
Die Kosten für Verpackung und Versand sind ebenfalls der jeweiligen Angebotsbeschreibung zu entnehmen.
Unabhängig von der Versandart tragen wir als Verkäufer das Versandrisiko.

 

6. Widerrufsrecht, Widerrufsbelehrung für Verbraucher

6.1 Widerrufsbelehrung – Widerrufsrecht

Sie haben das Recht diesen Vertrag innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen.
Diese Widerrufsfrist beginnt ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Sollte Sie mehrere Waren in einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und diese getrennt geliefert werden, gilt als Beginn der Widerrufspflicht die in Besitznahme der letzten Teilsendung.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (bspw. per Brief, Telefax oder eMail) über Ihren Entschluss informieren oder, wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird, die Sache an uns zurück senden.
Für die Erklärung können Sie, müssen aber nicht, das nachstehende Muster-Widerrufsformular verwenden.
Der Widerruf ist zu richten an:
Nadine Felgentreff
Mittelstraße 13 in 04205 Leipzig, Deutschland
Telefon-Nr.: +049 (0) 341/ 94 03 381
Telefax-Nr.: +049 (0) 341/ 94 10 524
eMail: info@felgentreff-schmuckdesign.de
Zur Wahrung der Widerrufspflicht reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts von Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

6.2 Widerrufsbelehrung – Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (ausgenommen sind zusätzliche Kosten, die sich ergeben, weil Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben) innerhalb von 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für die Rückzahlung werden Ihnen keine Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.
Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

6.3 Widerrufsbelehrung – Ausschluss- bzw. Erlöschensgründe

Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig bei Verträgen
– zur Lieferung von Umarbeitungen und Sonderanfertigungen, wenn Ihr Vertragspartner mit der Fertigung begonnen hat. Umarbeitungen und Sonderanfertigungen sind Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind;
– zu Dienstleistungen, wenn Ihr Vertragspartner mit der Ausführung der Dienstleistung mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung begonnen hat oder Sie diese selbst veranlasst haben. Bei vereinbarten und die Ausführung der Dienstleistung betreffenden Terminen erlischt das Widerrufsrecht um 12 Uhr am, dem abgesprochenen Datum, vorrausgehenden Tag.
– zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

 

7. Überprüfung der Lieferung; Beanstandungen

– Bitte kontrollieren Sie die Lieferung unverzüglich nach Erhalt.
Wir möchten, dass Sie mit allen unseren Leistungen zufrieden sind, daher bitten wir Sie, uns Ihre Beanstandungen über eventuellen Schäden bzw. eine fehlerhafte Ausführung sofort mitzuteilen (telefonisch oder schriftlich).
– Bei offensichtlichen Verpackungs-/ Transportschäden bitten wir Sie, diese bereits bei Übergabe vom Transporteur schriftlich bestätigen zu lassen und uns unverzüglich zu benachrichtigen. Darüber hinaus bitten wir Sie, die Verpackung in jedem Falle aufzubewahren und uns bei Geltendmachung unserer Ansprüche gegenüber dem Transportunternehmen bzw. der Transportversicherung nach besten Kräften zu unterstützen.

Kommen Sie den vorgenannten Punkten nicht nach, so hat dies keinen Einfluss auf die Ihnen zustehenden Gewährleistungsansprüche.

 

8. Gewährleistung

Es wird gewährleistet, dass die Ware zum Zeitpunkt der Übergabe unseren Angaben im Angebot bzw. der vereinbarten Absprache entspricht und sich für die nach dem Vertrag vorausgesetzte Verwendung eignet.
Ausgenommen sind individuelle Auswahl oder Bestimmung oder Größenangaben. Diese werden wie in der Bestellung vom Käufer angegeben bzw. wie im Entwurf abgesprochen umgesetzt. Kosten für eine nachträgliche Änderung gehen zu Lasten des Käufers.
Darüber hinausgehende Gewährleistungsrechte und –pflichten werden nach den gesetzlichen Regelungen und Fristen vollzogen.

 

9. allgemeine und speziell warenbezogene Haftung und Haftungseinschränkung

Nach den gesetzlichen Bestimmungen haftet die Firma Nadine Felgentreff uneingeschränkt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung beruhen sowie für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung sowie Arglist beruhen.

Bei Auftragsarbeiten die Zuliefererleistungen(bspw.: bei Gravuren, Vergoldungen, Feinguss) nötig machen, wird keine Gewähr (bspw. von Lieferzeiten) gegeben und die Haftung bzgl. daraus resultierender Unkosten ausgeschlossen.
Bei Umarbeitungen und Reparaturen an Fremdprodukten werden Hinweise zu evtl. Risiken vorab gegeben. Dementsprechend gibt es keine Gewähr für den Erfolg und die Haftung für evtl. Folgeschäden wird ausgeschlossen.

 

10. Schlussbestimmungen

Sind vorgenannte Bestimmungen ganz oder teilweise nicht Vertragsbestandteil geworden oder unwirksam, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam.

Auf das Vertragsverhältnis zwischen uns und Ihnen sowie auf die jeweiligen Geschäftsbedingungen findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung.
Sofern Sie Verbraucher sind, bleiben die nach dem Recht Ihres Aufenthaltslandes zu Ihren Gunsten bestehenden geltenden gesetzlichen Regelungen und Rechte von dieser Vereinbarung unberührt (Günstigkeitsprinzip). Die Anwendung von UN-Kaufrecht wird ausgeschlossen.

Ausschließlicher Gerichtsstand ist das Amtsgericht unseres Geschäftssitzes soweit der Kunde ein Kaufmann im Sinne des HGB oder eine Körperschaft des öffentlichen Rechts ist.

suprcomonlineshop

 Einloggen

 |Ausloggen

 | Adminbereich| Ausloggen

suprS