Deluxe Jedi-Meister Yoda 1:1.5 Replica Star Wars Statue / Figur Big-Sized

119,90 € Verkaufspreis. zzgl. Versandkosten
Versandkosten
Lieferzeit * 14–20 Tage

Bitte beachten Sie, dass es bei Lieferungen ins Ausland zu abweichenden Lieferzeiten kommen kann.

In den Warenkorb

Deluxe Jedi-Meister Yoda 1:1.5 Replica

Star Wars Statue / Figur Big-Sized

ca. 50 cm! Lebensecht (Lifelike-Effect)!

 

 

„Diamanten der Filmgeschichte, festgehalten für die Ewigkeit. Ein wahrer Augenschmaus, nicht nur für den leidenschaftlichen Movie-Fan und Sammler. Sichern Sie sich jetzt die einzigartige, lebensgroße Statue / Figur  Ihres Lieblings-Film-Helden. Wir bringen Hollywood in Ihr Wohnzimmer. Pssst, auch geeignet als außergewöhnlich wertvolles Geschenk für einen besonderen Menschen …“

 

Episoden IV–VI

Mark Hamill, Darsteller des Luke Skywalker

Episode IV setzt 19 Jahre nach diesen Ereignissen ein. Gegen Palpatines Diktatur hat sich Widerstand in Form der Rebellenallianzformiert, der sich die Wiederherstellung der Republik zum Ziel gesetzt hat.

Die Rebellen haben die Baupläne des Todessterns gestohlen, um diese Raumstation zerstören zu können. Bei dem Versuch vonPrinzessin Leia, diese Pläne nach Alderaan zu ihrem Vater, einem der Gründungsmitglieder der Rebellion, zu überbringen, wird ihr Schiff von einem imperialen Kreuzer über dem Planeten Tatooine abgefangen. Imperiale Truppen entern das Schiff und verhaften Leia. Kurz zuvor gelang es ihr jedoch, die Pläne den Droiden R2-D2 und C-3PO zu übergeben und sie mit einer Rettungskapsel nach Tatooine zu schicken.

Luke, der nichts über seine Herkunft weiß, entdeckt diese Droiden und stößt zufällig auf eine von Leia hinterlassene Nachricht, die einen Hilferuf an Obi-Wan Kenobi enthält. Luke sucht und findet Kenobi daraufhin, der sich als Eremit auf Tatooine niedergelassen hat. Kenobi erzählt Luke auszugsweise von dessen Herkunft, wobei er verschweigt, dass Vader sein Vater sei. Er übergibt ihm allerdings dessenLichtschwert. Luke ist zunächst zögerlich, bis ein imperialer Suchtrupp auf der Suche nach den beiden Droiden die Farm von Lukes Stiefonkel und dessen Frau angreift und diese tötet. Obi-Wan und Luke beschließen daraufhin, die Pläne zu Leias Vater nach Alderaan zu bringen.

Dazu heuert Obi-Wan die Schmuggler Han Solo und Chewbacca an. Als die Gruppe im Alderaan-System eintrifft, finden sie dort jedoch nur Planetentrümmer und den Todesstern vor. Der Planet wurde zuvor durch die Kampfstation zerstört, um Leia dazu zu bewegen, den Standort der Rebellenbasis zu verraten. Daraufhin wird Solos Schiff, der Rasende Falke, per Traktorstrahl an Bord des Todessterns gezogen. Dort gelingt es Luke, Han und Chewbacca, die Prinzessin zu befreien. Kenobi deaktiviert inzwischen den Fangstrahl und lenkt die Aufmerksamkeit Vaders auf sich, um den anderen die Flucht zu ermöglichen. Dies gelingt, Kenobi wird jedoch von Vader im Duell getötet.

Darth Vader

Zuvor ließ Vader jedoch einen Peilsender am Falken anbringen. Daher ermitteln die Imperialen den Standort der Rebellenbasis auf Yavin IV. Dort kommt es zu einem Gefecht zwischen einer Sternjägerflotte der Rebellen und dem Todesstern, in dessen Folge der Todesstern durch Luke Skywalker mittels Protonentorpedo zerstört wird.

Die Rebellen ziehen sich daraufhin von Yavin zurück und schlagen auf dem Eisplaneten Hoth ein neues Lager auf. Dieses wird jedoch vom Imperium entdeckt und angegriffen. Die unterlegenen Rebellen fliehen vom Planeten. Luke fliegt nach Dagobah, um sich dort von Jedi-Meister Yoda zum Jedi ausbilden zu lassen. Dazu hatte ihn der Geist von Obi-Wan auf Hoth aufgefordert.

Leia und Han, die sich ineinander verlieben, fliegen nach einer Verfolgungsjagd in die Wolkenstadt Bespin, deren Administrator, Lando Calrissian, ein alter Freund von Han ist. Dort werden sie von Vader, der zuvor auf Bespin eintraf, verhaftet und als Geiseln genutzt, um Luke herzulocken. Diesen will Vader, der inzwischen erkannt hat, dass Luke sein Sohn ist, auf seine Seite ziehen.

Durch die Macht erfährt Luke von der Not seiner Freunde und eilt entgegen dem Rat der Jedi-Meister Yoda und Obi-Wan zur Wolkenstadt. Dort stellt er sich Vader in einem Kampf. Dieser ist ihm allerdings deutlich überlegen und verwundet ihn. Daraufhin erklärt Vader Luke, dass er sein Vater sei. In letzter Not stürzt sich Luke entsetzt in die Tiefen der Wolkenstadt.

Han wird inzwischen dem Kopfgeldjäger Boba Fett übergeben, der ihn zu Jabbas Palast bringt, da Han Jabba Geld schuldete. Calrissian verhilft Leia, Chewbacca, R2-D2 und C-3PO zur Flucht aus der Stadt und schließt sich den Rebellen an. Sie können den schwerverletzten Luke bergen und zum Sammelpunkt der Rebellenallianz mitnehmen.

Einige Zeit später gelingt es vor allem Luke, der inzwischen zum Jedi herangereift ist, Han aus Jabbas Palast zu befreien, wobei Jabba und sein Gefolge zu Tode kommt. Luke fliegt nochmals nach Dagobah, wo er den Tod Yodas miterlebt. Kurz vor seinem Tod bestätigt Yoda, dass Vader wirklich Lukes Vater ist. Obi-Wan offenbart ihm die Existenz seiner Schwester, worauf Luke erkennt, dass es sich dabei um Leia handelt.

Das Imperium baut währenddessen einen zweiten Todesstern über dem Waldmond Endor. Die Rebellen planen, die Station anzugreifen und den Imperator, der den Bau beaufsichtigt, zu töten.

Luke versucht, das Gute in seinem Vater zu wecken, da er in den telepathischen Kontakten mit ihm gefühlt hat, dass immer noch Gutes in ihm ist. Er stellt sich Vader und lässt sich von ihm zum Imperator bringen. Dort versucht Palpatine, ihn auf die Dunkle Seite zu ziehen. Skywalker lehnt ab und versucht, den Imperator zu töten, dabei stellt sich ihm Vader jedoch in den Weg. Während des Kampfes versucht Luke ihn vergeblich davon zu überzeugen, zurück zu den Jedi zu finden. Nachdem Vader durch die Verbindung zwischen ihm und Luke von der Existenz von Lukes Schwester Leia erfährt, streckt Luke ihn nieder. Der Imperator fordert Luke auf, Rache zu nehmen und Vader hinzurichten. Luke lehnt es allerdings ab, dem Imperator zu dienen und die Jedi zu verraten. Als der Imperator daraufhin dazu ansetzt, Skywalker zu töten, greift der verletzte Vader ein und stürzt den Imperator in einen Reaktorschacht der Kampfstation in den Tod. Dadurch wendet er sich von der dunklen Seite ab. Noch auf der Station erliegt Vader seinen Verletzungen und den Schäden, die sein Lebenserhaltungsanzug genommen hat. Luke flieht daraufhin von der Station und bestattet seinen Vater auf Endor.

Währenddessen gelingt es Han, Leia und Chewbacca auf Endor mithilfe der einheimischen Ewoks den dort stationierten Schutzschildgenerator des Todessterns zu deaktivieren. Dadurch ermöglichen sie es einem Kampfgeschwader der Rebellen, die Station zu zerstören. Der Sieg auf Endor führt schließlich zum Ende des galaktischen Bürgerkriegs und zum Zusammenbruch des Imperiums.

 

Die Deluxe Jedi-Meister Yoda 1:1.5 Replica Star Wars Statue / Figur Big-Sized ist ca. 50 cm groß.

Das Material der Deluxe Jedi-Meister Yoda 1:1.5 Replica Star Wars Statue / Figur Big-Sized besteht aus hochwertigem, umweltfreundlichem, gehärtetem Kunststoff.

Die Deluxe Jedi-Meister Yoda 1:1.5 Replica Star Wars Statue / Figur Big-Sized wird komplett in einem Stück geliefert und ist sofort aufstellbar.

Die Deluxe Jedi-Meister Yoda 1:1.5 Replica Star Wars Statue / Figur Big-Sized ist absolut beweglich und in verschiedenen Posen variierbar zu fixieren.

Sichern Sie sich diesen „DIAMANTEN“ der Filmgeschichte! 

www.movie-diamonds.de

 

Info- & Foto-Quelle: www.wikipedia.de; www.google.de 

* Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Die Frist für die Lieferung beginnt bei Zahlung per Vorkasse am Tag nach Erteilung des Zahlungsauftrags an das überweisende Kreditinstitut bzw. bei anderen Zahlungsarten am Tag nach Vertragsschluss zu laufen und endet mit dem Ablauf des letzten Tages der Frist. Fällt der letzte Tag der Frist auf einen Samstag, Sonntag oder einen am Lieferort staatlich anerkannten allgemeinen Feiertag, so tritt an die Stelle eines solchen Tages der nächste Werktag.

suprcomonlineshop

 Einloggen

 |Ausloggen

 | Adminbereich| Ausloggen

suprS