-,-- € 0 Produkte

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen
für Gebrauchtwagenersatzteile über

Golf2Manufaktur UG & Co. KG iG.
HRB:
Hauptstraße 17
19273 Wehningen

§ 1 Geltungsbereich

  1. Unsere Verkaufbedingungen gelten ausschließlich. Unserer Verkaufsbedingungen abweichende Bedingungen des Bestellers haben keine Gültigkeit. Nebenabreden bedürfen einer schriftlichen Bestätigung durch uns.
  2. Für Unternehmer gilt, dass die nachstehenden Bedingungen für alle künftigen Lieferungen gelten, ohne dass diese nochmals ausdrücklich vereinbart werden müssen.

§ 2 Zustandekommen des Vertrages

  1. Unsere Kaufangebote sind unverbindlich und können durch den Kunden über Internet: mk2.shop, E-Mail, Telefon, Fax oder Brief bestellt werden. Die Bestellung ist ein bindendes Angebot und wird mit Zugang per Fax, Brief oder E-Mail rechtswirksam. Zu einem Kaufvertragabschluss kommt es, wenn wir die Bestellung schriftlich oder per E-Mail bestätigen.
  2. Bei unseren Angeboten handelt es sich um Gebraucht-Ersatzteile, die durch uns fachgerecht demontiert und nach definierten Qualitätskriterien geprüft werde.
  3. Die Einhaltung unserer Lieferverpflichtung setzt die Verfügbarkeit der bestellten Ware voraus. Im Falle der Nichtverfügbarkeit wird der Besteller umgehend in Kenntnis gesetzt. Eine Garantie für eine grundsätzliche Verfügbarkeit angefragter Gebrauchtteile wird nicht übernommen.

§ 3 Datenschutz

  1. Zur Bearbeitung und Durchführung einer Bestellung müssen wir personenbezogene Daten erheben und spreichern. Wir sichern die streng vertrauliche Behandlung der erhobenen Daten im Rahmen des technisch Möglichen zu. Insbesondere verpflichten wir uns, diese Daten nicht an Dritte, welche mit der Bestellung und Lieferung nicht befasst sind, weiterzugeben. Mit der Speicherung persönlicher Daten erklärt sich der Kunde ab Zustandekommen des Vertrages auf Grundlage dieser Geschäftsbedingungen einverstanden.

§ 4 Preise und Zahlungsbedingungen

  1. Unsere Preise sind Endpreise. Sie enthalten die zurzeit gültige Mehrwertsteuer, sonstige Steuer und Preisbestandteile. Skonti bzw. sonstige Nachlässe werden nur im Rahmen von Angeboten gewährt.
  2. Die Bezahlung erfolgt in der Regel bar, bargeldlos oder per Nachnahme. Nachnahmegebühren gehen zu Lasten des Käufers.

§ 5 Versandkosten je Bestellung

  1. Der Kunde zahlt unabhängig vom Bestellwert die Versandkosten. Sendet der Kunde die Ware aufgrund eines Widerrufs und Rückgaberechts bei Verbraucherverträgen an uns zurück, hat der Kunde die regelmäßigen Kosten für die Rücksendung zu tragen, es sei denn, dass die gelieferte Ware nicht der bestellten entspricht.
  2. Bestellt ein Kunde von Ihm ausgewählte Artikel aus unserem Shop per Lieferung zur Nachnahme und nimmt dieser die Lieferung dann aus jeglichem Grunde nicht an verlangen wir Schadenersatz für die entstandenen Fracht- und Nachnahmekosten sowie eine zusätzliche Bearbeitungsgebühr in Höhe von 15,- Euro je Vorgang.

§ 6 Lieferung und Lieferzeit

  1. Wir beabsichtigen ohne Eingehung einer rechtlichen Verpflichtungen die Ware innerhalb der angegebenen Lieferzeiten (in Werktagen) ab Zahlungseingang an den Kunden zu liefern. Dies ist nicht immer verbindlich möglich, da viele Teile erst nach der Bestellung demontiert werden. In diesem Fall verlängert sich die Lieferzeit nochmals um 10 Werktage. Der Samstag gilt nicht als Werktag.
  2. Liefer- und Leistungsverzögerungen infolge höherer Gewalt, wie währungs- und handelspolitische oder sonstige Maßnahmen, Streiks, Aussperrungen, sowie Betriebsstörungen, wie z.B. Feuer, Behinderung der Verkehrswege oder ähnliche nicht in unserem Machtbereich fallende Umstände bewirken zunächst eine angemessene Verlängerung der Lieferfrist. Die genannten Umstände entheben uns für die Dauer der Behinderung von den eingegangenen Lieferverbindlichkeiten. Diese Umstände berechtigen uns darüber hinaus zum Rücktritt vom Vertrag.
  3. Wir sind jederzeit zu Teillieferungen und Teilleistungen berechtigt, es sei denn, diese hat der Kunde schriftlich abgelehnt.
  4. Transportverpackungen werden nach Maßnahme der Verpackungsordnung zurückgenommen; ausgenommen sind Paletten. Paletten werden nur gegen Erstattung der anfallenden Palettengebühren zurückgenommen.
  5. Die von uns angegeben Lieferzeiten in Werk- oder Arbeitstagen sind nur ein Richtwert. Artikel die wir auf Kundenbestellung demontieren müssen da eine andere Art der Einlagerung nicht möglich ist berechtigen den Kunden nicht zum Rücktritt vom geschlossenen Kaufvertrag auch wenn diese mehr als 30 Tage überzogen ist.

§ 7 Abnahme der Ware

  1. Der Kunde ist zur Abnahme der Ware verpflichtet, wenn diese innerhalb der Fristen nach § 6 eingeht und nicht mit Mängeln behaftet ist, die die Gebrauchsfähigkeit beeinträchtigten. Sonstige Regressansprüche sind ausgeschlossen.
  2. Wird die Abnahme schuldhaft verweigert, so können wir eine Nachfrist von 8 Werktagen setzen. Nach fruchtlosem Ablauf der Nachfrist sind wir berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und Schadensersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen. Der Schadensersatz beträgt 15 % des vereinbarten Kaufpreises, es sei denn wir weisen einen höheren oder der Kunde einen niedrigeren Schaden nach. Dies gilt im speziellen auch für extra auf Kundenbestellung demontierte Teile welche auf Kundenwunsch gegen Selbstabholung durch den Käufer mit vereinbartem Abholtermin nicht termingerecht abgeholt werden. Sollte in einem solchen Fall eine Vorabbezahlung bzw. die Abholung durch den Besteller nicht innerhalb 8 Werktagen erfolgen verlangen wir Schadenersatz in Höhe von 20% der Auftragssumme. Sollten bei Kundenbestellungen mehr als 14 Tage nach Bestellung durch den Käufer vergangen sein entfällt auch jegliche Widerrufsfrist da der Käufer schuldhaft diese Frist verstreichen ließ.

§ 8 Eigentumsvorbehalt

  1. Wir behalten uns das Eigentum an der Kaufsache bis zum Eingang aller Zahlungen aus dem Vertrag vor. Bei laufender Rechnung gilt das vohandene Eigentum als Sicherung des Saldos.
    Im kaufmännischen Verkehr erstreckt sich der Eigentumsvorbehalt auf sämtliche Forderungen, die wir gegenüber dem Kunden haben, gleich aus welchem Rechtsgrund.
  2. Eine Verarbeitung oder Umbildung der Kaufsache durch den Kunden wird stets für uns vorgenommen. Wird die Kaufsache mit anderen uns nicht gehörenden Gegenständen verarbeitet, so erwerben wir Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Wertes der Kaufsache zu den anderen verarbeiteten Gegenständen zur Zeit der Verarbeitung.
  3. Wird die Kaufsache mit anderen uns nicht gehörenden Gegenständen vermischt, so erwerben wir das Eigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Wertes der Kaufsache zu der anderen vermischten Sache im Zeitpunkt der Vermischung. Ist die Sache des Kunden als Hauptsache anzusehen, so hat der Kunde uns anteilmäßig Miteigentum zu übertragen. Die neue Sache ist nicht Hauptsache i.S.v. § 947 II BGB.
  4. Sonstige Verfügungen über die unter Eigentumsvorbehalt stehende Ware sind nicht zulässig. Pfändungen oder sonstige Eingriffe Dritter hat der Kunde unverzüglich schriftlich oder per E-Mail anzuzeigen.
  5. Übersteigt der Wert der Sicherheiten unsere Forderungen um mehr als 20 %, werden wir auf Verlangen des Kunden Sicherheiten nach seiner Wahl freigeben.
  6. Bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden sind wir berechtigt, die Kaufsache zurückzunehmen und nach Ankündigung und Fristsetzung zur freihändigen Verwertung der Kaufsache unter Anrechnung des Verwertungserlöses auf den Kaufpreis berechtigt. Die Kosten der Rücknahme und Verwertung trägt der Kunde. Die Ausübung unserer Rechte aus dem Eigentumsvorbehalt bedeutet nicht den Rücktritt vom Vertrag, es sei denn, es handelt sich um ein Verbraucherkreditgeschäft. In diesem Fall gelten die Vorschriften der §§ 346ff BGB zu den Verbraucherkreditverträgen.

§ 9 Gewährleistung

  1. Sämtliche den Waren zu Grunde liegenden Beschreibungen über Aussehen, Abbildungen, Leistungen, Maße und Gewicht sind Beschaffenheitsangaben. Sie stellen keine zugesicherten Eigenschaften dar. Sie dienen als Maßstab zur Feststellung, ob der Kaufgegenstand fehlerfrei ist.
  2. Wir übernehmen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen die Gewährleistung für die Funktionstüchtigkeit der Ware zum Zeitpunkt des Gefahrenübergangs, unter der Voraussetzung, dass die Ware innerhalb von 4 Wochen nach Gefahrenübergang fachgerecht eingebaut wird.
  3. Die Gewährleistungsfrist für Gebraucht-Ersatzteile gemäß § 2 Abs. 2 Punkt a) beträgt ein Jahr ab Gefahrenübergang.
  4. Mängel müssen vom Kunden unter sofortiger Einstellung der Be- und Verarbeitung schriftlich gerügt werden.
    Für Unternehmen gilt, dass der Kunde nicht zur Zurückhaltung – auch nicht zur teilweisen – des Kaufpreises oder zur Aufrechnung mit Gegenansprüchen berechtigt ist. Mängelansprüche müssen spätestens 1 Monat nach unser schriftlichen Zurückweisung gerichtlich geltend gemacht werden.
  5. Wir behalten uns vor, einen unabhängigen Gutachter mit der Prüfung der behaupteten Mängel zu beauftragen. Erweist sich die Beanstandung des Kunden als unbegründet, trägt er die Kosten für notwendig gewordene Transporte, Gutachten und sonstigen enstandenen Arbeitsaufwand.
  6. Aus- und Einbaukosten bei der Durchführung von Gewährleistungsarbeiten werden von uns nicht übernommen.
  7. Die Rückführung und/oder Beanstandung von Waren kann nur unter Vorlage der Quittung, der Originalrechnung und der eindeutig von Golf2Manufaktur stammenden Kennzeichnung, wie Etikett oder Farbkennung, erfolgen.

§ 10 Haftungsbeschränkungen

  1. Im Rahmen der Erfüllung des Auftrages haften wir für eintretende Sach- und Vermögensschäden nur, sofern uns oder einem unserer Mitarbeiter Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last gelegt werden kann. Bei Verletzung von Kardinalpflichten haften wir auch für leichte Fahrlässigkeit.
  2. Eine Haftung für entgangenen Gewinn, durch mittel- oder unmittelbare Folgeschäden ist ausdrücklich ausgeschlossen, es sei denn, dass uns oder einem unserer Mitarbeiter Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last gelegt werden kann.
  3. Ansprüche des Kunden gegen uns, die auf unabbedingbaren gesetzlichen Vorschriften, z.B. dem Produkthaftungsgesetz beruhen, bleiben von vorgenannten Regelungen unberührt.
  4. Für Schäden jedweder Art, die als Folge eines Verstoßes gegen gesetzliche Datenschutzbestimmungen auftreten, haften wir nur für den Fall, dass uns oder einem unserer Mitarbeiter Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last gelegt werden kann.
  5. Wir haften, außer bei Personen und Sachschäden, nur bis zur Höhe des Auftragswertes.
  6. Sie sind als Käufer eine juristische Person des öffentlichen Rechts, ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen oder ein Unternehmer, der bei Abschluss des Vertrages in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen Tätigkeiten sind, erfolgt der Verkauf von gebrauchten Fahrzeugteilen unter Ausschluss jeglicher Sachmängelhaftung.
  7. Unsere Haftung begrenzt sich auf die Höhe des Kaufpreises des Ersatzteils. Eine weitergehende Leistung ist ausgeschlossen. Sollte eine Instandsetzung diesen Betrag übersteigen, so erstatten wir den vollen Kaufpreis des Ersatzteils. In jedem Fall ist der gekaufte Gegenstand frei unserer Adresse zu liefern. Verkaufsbelege sind zwingend vorzulegen. Ohne Belegnachweis erlischt jeglicher Anspruch. Von der Haftung schließen wir Entschädigungsleistung für Nutzungsausfall, Transportkosten, sowie jegliche Fremdkosten und Folgeschäden aus. Ihre Altteile werden sofort umweltgerecht und kostenlos für alle Beteiligten entsorgt.

§ 11 Erfüllungsort und Gerichtsstand

  1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.
  2. Ist der Kunde Kaufmann und gehört der Abschluss des Kaufvertrages zu einem Handelsgeschäft ist Erfüllungsort für Lieferung und Zahlung Wehningen. Für sämtliche gegenwärtigen und künftigen Ansprüche aus der Geschäftsverbindung mit Kaufleuten einschließlich Scheckforderungen ist Gerichtsstand Lüneburg. Soweit unsere Ansprüche nicht im Mahnverfahren geltend gemacht werden, bestimmt sich der Gerichtsstand bei Verbrauchern nach unserem Firmensitz.

§ 12 Rückgaberecht

  1. Wird der Vertrag unter Einsatz von Fernkommunikationsmitteln geschlossen, gilt folgendes: Der Kunde kann alle Artikel uneingeschränkt und ohne Angabe von Gründen innerhalb von zwei Wochen ab Erhalt der Ware zurücksenden (Ausnahme siehe § 5). Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung seines Rücknahmeverlangens. Rücksendung unter keinen Umständen unfrei versenden. Unfrei verschickte Sendungen werden von uns grundsätzlich nicht angenommen. Wenn der Kunde von seinem Zurückbehaltungsrecht Gebrauch macht, wird der Kaufvertrag hinfällig.Das Recht der Rückgabe besteht nicht bei Lieferung von Gebrauchtteilen, die nach Kundenspezifikation bearbeitet ,demontiert wurden oder eindeutig auf seine persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind.

§ 13 Salvatorische Klausel

  1. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen unwirksam, nicht durchführbar oder lückenhaft sein, so wird hierdurch die Wirksankeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. An Stelle der unwirksamen Bestimmungen tritt die gesetzliche Regelung

Stand 14.11.2018 copyright Golf2Manufaktur.de

suprcomonlineshop

Erstellt mit

 Einloggen

 |Ausloggen

 | Adminbereich| Ausloggen

suprS