Botanik Chili

Geschichte: Chilis kommen ursprünglich aus Mittel- und Südamerika. Als Ursprungs-Chili wird die Tepin angesehen, die in diesen Regionen schon vor einigen tausenden Jahren vorkam. Seither fanden gewollte und ungewollte Kreuzungen statt, so dass es heute quasi überall auf der Welt hunderte von Sorten gibt. Dennoch verbinden wir Mexiko als das Chililand Nummer 1 mit den bei uns so bekannten Jalapenos. Dort verbrannte bspw. die aztekische Mittelschicht Chilis als Mittel zur Kindererziehung oder zur Gegnerabwehr. Hauptsächlich sorgten die Portugiesen, Spanier und Niederländer für die Verbreitung des scharfen Gemüses auf der ganzen Erde.

Botanische Informationen: Chilis gehören zur Familie der Nachtschattengewächse und sind durchaus mehrjährige Pflanzen. Sie gehören zur Gattung Paprika (Capsicum) und werden in 31 Arten unterschieden. Anbei einige Informationen zu den fünf kultivierten Arten unter die auch die von Chili4u angebotenen Pflanzen fallen:

  • Capsicum annum: Eindeutig die verbreiteste Art zu der auch die gewöhnliche Gemüsepaprika zählt. Annum bedeutet jährlich, allerdings sind die Pflanzen auch durchaus mehrjährig. Die Früchte wachsen nach unten und haben zumeist eine mittlere Schärfe.
  • Capsicum baccatum: Verbreitet ist diese Art vor allem in Südamerika. Die Pflanzen werden sehr hoch und die Blätter recht groß. Baccatum bedeutet beerenartig und dementsprechend entwickeln sich auch die Früchte. Fühlt sich auch an schattigen Standorten wohl.
  • Capsicum chinense: Der Ursprung liegt in Peru und wird heute hauptsächlich in der Karibik kultiviert. Die Pflanzen sind buschig und die Früchte oftmals faltig. Die Habaneros gehören dieser Art an und sind wegen ihrer Schärfe und ihres besonderen Aromas bekannt.
  • Capsicum frutescens: Frutescens bedeutet strauchartig und bei genügend Platz entwickeln sich die Pflanzen auch so. Die Früchte wachsen zumeist nach oben und enthalt besonders viel Capsaicin. Bekanntester Vertreter: Tabasco.
  • Capsicum pubescens: Diese Art kommt in den Hochregionen Südamerikas vor und kann Temperaturen um den Gefrierpunkt vertragen. Pubescens bedeutet behaart und damit sind die behaarten Blätter gemeint. Die Pflanze kann viele Jahre alt werden.

Name: Wie bereits erwähnt gehört die Chili und Paprika der gleichen Gattung an. Wir unter- scheiden jedoch oftmals in die scharfe Chili und die handelsübliche Paprika. Häufig nennen wir eine Chili auch Pepperoni oder sprechen von Cayennepfeffer bzw. Piment. Der eigentliche Name Chili kommt von den Azteken und deren Nahuatl Sprache und meint die Frucht. Bei uns kann sowohl die Frucht als auch die Pflanze gemeint sein. Im englischen Sprachgebrauch wird sowohl Pfeffer, also auch Papriko oder auch Chili als „Pepper“ bezeichnet. Capsicum leitet sich von dem griechischen Worte ‚kapsa‘ ab und bedeutet soviel wie Kapsel oder Behälter.

suprcomonlineshop

Einloggen

Guten Tag, | Ausloggen

Guten Tag, | Adminbereich | Ausloggen